Kategorie


Gratis bloggen bei
myblog.de



Schatten

Überdrüssig

Ich bin des Denkens überdrüssig. Vieles habe ich durchdacht, schon hunderte Mal und ich kam kein Stück weiter. Auch habe ich mit Menschen diskutiert, ihnen meine Gedanken offen gelegt und mir ihre Gedanken angehört. Doch ihre Gedanken waren meinen Gedanken zu ähnlich.

20.10.07 22:56, kommentieren

Werbung


Enttäuschung

Ich habe sie enttäuscht. Ich wollte es nicht, doch jetzt schmerzt ihr Anblick. Ich habe sie enttäuscht. Ich hätte es wissen müssen. Jetzt mache ich mir Vorwürfe. Ich war nicht gerecht, zu egoistisch, der Verantwortung nicht gewachsen ... Ich habe sie enttäuscht. Es musste so kommen.

10.10.07 02:35, kommentieren

Zweifel

In einer zweifelhaften Stadt wohnte ein zweifelhafter Mann: Herr Zweifel. Herr Zweifel zweifelte an allem - das lag in seiner Natur. So stellte er zum Beispiel die Farbe des Himmels, den Geschmack von Himbeereis und seine Gefühle in Frage, hinterfragte alles und jeden und nicht einmal der Zweifel war über den Zweifel erhaben. Eines zweifelhaften Tages zweifelte Herr Zweifel an sich selbst. Am nächsten Tag war Herr Zweifel zweifelsohne verschwunden.

7.8.07 13:23, kommentieren

Urlaub

Es ist Sommer. Die Ferien haben begonnen. Viele Menschen machen Urlaub, verreisen, nehmen Abstand von ihrem Alltag, wohlwissend, dass sie in wenigen Tagen genau dorthin zurückkehren werden. Auf einer Parkbank liegt ein Obdachloser, zugedeckt mit alten Zeitungen, in der Hand eine Dose Bier. Er hat schon lange Urlaub. Nur wird er nie zurückkehren. Denn aus Urlaub wurde Alltag.

24.7.07 10:08, kommentieren

Sie

Find Me Here
Speak To Me
I want to feel you
I need to hear you
You are the light
That's leading me
To the place where I find peace again

18.7.07 13:58, kommentieren

Weniger

Wir geben uns mit weniger zufrieden. Mehr scheint unerreichbar zu sein. Freunde und Bekannte geben uns den Rat, uns auf das wenige Positive zu konzentrieren. Es macht sie glücklicher und ich glaube ihnen. Ich frage mich nur, ob sie deshalb glücklicher sind, weil es ihnen an Alternativen fehlt ...

24.6.07 23:36, kommentieren

Ertrunken

"Die meisten Menschen wollen nicht eher schwimmen, als bis sie es können. Ist das nicht witzig? Natürlich wollen sie nicht schwimmen! Sie sind ja für den Boden geboren, nicht fürs Wasser. Und natürlich wollen sie nicht denken; sie sind ja fürs Leben geschaffen, nicht fürs Denken! Ja, und wer denkt, wer das Denken zur Hauptsache macht, der kann es darin zwar weit bringen, aber er hat doch eben den Boden mit dem Wasser vertauscht, und einmal wird er ersaufen" (Hermann Hesse)

15.5.07 22:02, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung